Datensicherung in der KARTHAGO Hausverwaltung Software 

KARTHAGO hat keine Sicherung im Programm implementiert.

Dies hat sich aufgrund der vielen Installationsmöglichkeiten und Zugriffsmöglichkeiten von KARTHAGO als ungeeignet herausgestellt.

Vielmehr können die Daten von KARTHAGO Hausverwaltungssoftware  mit Hilfe von automatisierbaren Skripten in allen Installationsvarianten einfach und zuverlässig gesichert werden.

Bei der Einrichtung oder bei Problemen mit der Sicherung von KARTHAGO sollten Sie immer die Hilfe der UTS innovative Softwaresysteme GmbH in Anpruch nehmen.

Grundsätzlich sollte für ein vernünftiges Sicherungskonzept auch immer der "worst case", also der völlige Verlust der vorhandenen EDV mit berücksichtigt werden.

Hierfür sollte es immer eine relativ aktuelle Sicherung "an einem sicheren Ort" geben.

Ob es sich dabei um ein Sicherungsband, eine USB Festplatte oder einen online Storage handelt ist nicht relevant, wichtig ist nur die örtliche Trennung von der lokalen EDV.

Wichtig ist ferner, nicht nur eine Sicherung, sondern eine Sicherungshistorie zu haben.

Es sollte mindestens für jedes Jahr, für jeden der letzten 12 Monate und für die letzten 2 Wochen je eine Sicherung geben.

Für eine vollständige Sicherung von KARTHAGO müssen zwei Dinge gesichert werden:

  • Die Programmdaten mit den Dokumenten, Countern, Druckspooleinträgen usw. Dieses Verzeichnis liegt idR auf einem Netzlaufwerk.
  • Die SQL-Datenbanken; Diese müssen gesondert durch ein Skript regelmäßig in sog. Dump-Dateien gesichert werden.

Wichtig ist hierbei, den Erfolg der Sicherung möglichst täglich zu prüfen.

Nur wenn die SQL-Sicherung vollständig und erfolgreich ist, kann KARTHAGO erfolgreich aus einer Sicherung wieder hergestellt werden.